Zurück
Vor

The Original Ford GT 101 #2# How the first GT came into existence - and how it was recreated

ISBN-10: 3927458821

ISBN-13: 9783927458826

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

79,90 € *
 
 
 
 
 

The Original Ford GT 101 #2# How the first GT came into existence - and how it was recreated

von Ed Heuvink

Der Ford GT mit der Chassisnummer 101 blickt auf eine eher unrühmliche Historie zurück, doch er war der Wegbereiter für etwas Großes - für die Siegesserie von Ford bei den 24 Stunden von Le Mans Ende der 60er-Jahre. Für die Initialzündung der Geschichte war Henry Ford II höchstpersönlich verantwortlich, der unbedingt das größte Sportwagenrennen der Welt gewinnen wollte. Und nachdem 1963 die Übernahme von Ferrari scheiterte, baute er eben seinen eigenen Sportwagen. Das war die Geburtsstunde des legendären Ford GT.

Nicht einmal ein Jahr später rückte Ford mit zwei Autos zum Testtag in Le Mans aus - eines davon war Chassis 101. Das allererste GT-Chassis war bei der offiziellen Präsentation gezeigt und für die ersten Testfahrten genutzt worden. In Le Mans endete seine kurze Karriere aber nach einem schweren Crash von Jo Schlesser neben der Strecke.

Fast 50 Jahre später ließ der Schweizer Ford-Sammler Claude Nahum diesen ganz speziellen Ford GT nachbauen. Die Wiedergeburt war so originalgetreu, dass der Ford GT 101 beim Amelia Island Concours d’Elegance 2016 als bester Nachbau ausgezeichnet wurde.

Dieses großformatige Buch erzählt die Geschichte von Chassis 101 und dessen Auferstehung. In kurzweiligen Texten beleuchtet er die Motorsport-Geschichte von Ford von ihren Anfängen bis hin zum GT-Projekt. Dabei geht es detailliert auf die Rolle von Chassis 101 ein und blickt auf die Rennsport-Saison 1964 sowie die weiteren Erfolge mit dem GT40 zurück. All das wird durch viele ungesehene Bilder illustriert. Darüber hinaus beschreibt es den ehrgeizigen Nachbau von Chassis 101 Schraube für Schraube. Für das Vorwort konnte der Autor Henry Ford III, den Enkel von Henry Ford II, gewinnen, die Einleitung stammt aus der Feder von Sportwagen-Ass Richard Attwood. Kurzum: Dieses Werk, das auf 999 Exemplare limitiert ist und in einem Schmuckschuber geliefert wird, ist mit ebenso viel Liebe zum Detail entstanden wie der Nachbau von Ford GT 101 selbst.


The Ford GT with chassis number 101 might itself have had a rather unfortunately career, but it was the precursor of Ford's winning streak at Le Mans in the late 1960s. It all began with Henry Ford II's idea to win the world's greatest sports car race and, when Ford's aim to take over Ferrari failed in 1963, the US automobile giant decided it would build its own sports car. This was the birth of the legendary Ford GT.

Less than a year later, Ford brought two cars to the Le Mans Test Weekend - with one of them being chassis 101. Ford had used this very first GT chassis for most of the development work and for the first official presentation of the Ford GT. But during the Le Mans test, Jo Schlesser lost control of the car and destroyed chassis 101 in an unpleasant crash.

Almost fifty years later, Ford collector Claude Nahum decided to recreate this very special Ford GT. His copy is so true to the original that it was awarded the prize as the best re-creation in the 2016 Amelia Island Concours d'Elegance.

This large-format book tells the full story starting with Ford's history in motorsport up to the GT project. It explains the role of chassis 101 in detail and reviews the 1964 racing season as well as the later successes of the GT40. Additionally, it details the re-creation of chassis 101. Illustrated with a lot of unseen images and limited to only 999 numbered copies, the book comes in a slip-case and includes a foreword by Henry Ford III, the grandson of Henry Ford II and an introduction by Richard Attwood. It is simply a fantastic addition for the collection of any Ford or sportscar enthusiast.


Buch, Hardcover im Schuber, 29 x 29 cm, 158 Seiten, 63 farbige und 140 s/w-Abbildungen, englischer Text
limitiert auf 999 Exemplare