Zurück
Vor

Carlo Abarth #2# Mein Leben mit dem genialen Autokonstrukteur

ISBN-10: 3776626313

ISBN-13: 9783776626315

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Statt: 24,99 € * (60.02 % gespart)
9,99 € *
 
 
 
 
 

Carlo Abarth #2# Mein Leben mit dem genialen Autokonstrukteur

von Anneliese Abarth

Er war Motorrad-Rennfahrer, Unternehmer und Modeschöpfer, vor allem aber ein überragender Autokonstrukteur. Bis heute ist der Name Abarth fester Bestandteil im Gedächtnis aller Motorsport-Fans. Die Tuningbausätze der Societa Abarth & Co. waren ein Verkaufsschlager, die Rennwagenkonstruktionen einzigartig. Das Abarth-Werksteam und Privatpiloten fuhren bei Berg- und Rundstreckenrennen auf seinen Modellen bis 1971 mehr als 7000 Siege ein, seine Rennwagenkonstruktionen sind bis heute legendär und sein Ruhm unvergessen. Wer immer Carlo Abarth kennenlernte, war von seiner Persönlichkeit fasziniert.

Anneliese Abarth, Ehefrau des vielseitigen Talents, zeichnet in diesem Buch das facettenreiche Porträt des leidenschaftlichen Perfektionisten Carlo Abarth, der bei allem, was er anpackte, nach Schönheit und überragender Leistung strebte. Die Ecken und Kanten seiner außergewöhnlichen Persönlichkeit lieferten schon in den 1960er-Jahren Stoff für zahllose Anekdoten und Legenden. Hier zeigt sie nun die bisher unbekannte, private Seite des Mythos Abarth.

Anneliese begegnete ihrem späteren Mann in den frühen 1960er-Jahren. Bereits beim ersten Treffen stand fest, dass die beiden mehr als nur die Liebe zu schnellen Autos verband: Sie waren wie füreinander geschaffen. Sie begleitete Carlo Abarth nicht nur zu allen wichtigen Rennen und fieberte mit, wenn er sich für Tests und Rennfahrten selbst in einen der pfeilschnellen "Monoposti" zwängte, sie war auch Abarths liebstes Fotomodell und Stilikone für seine Modeschöpfungen - für die Abarth-Boutique-Kollektion erhielt er sogar den begehrten Mode-Oscar. Auch als Carlo Abarth 1971, bedingt durch Inflation, Gewerkschaftsstreiks und sinkende Absatzzahlen, seine Firma an Fiat verkaufen musste, stand ihm Anneliese zur Seite. Besonders schwer traf ihn dabei, dass Fiat die Rennwagenproduktion sofort nach der Übernahme einstellte.

Anneliese Abarth erzählt offenherzig aus ihrem außergewöhnlichen Leben, das sie mit der schillernden Persönlichkeit Carlo Abarth lange Jahre teilte. Entstanden ist eine Liebeserlärung an jenen Mann, der die Rennsportszene in den 1960er- und frühen 1970er-Jahren entscheidend prägte. Zahlreiche bisher unveröffentlichte Bilder aus ihrem privaten Fotoarchiv lassen den Charme dieser Zeit wieder aufleben.


Buch, Hardcover, 17,5 x 24,5 cm, 192 Seiten, 147 überwiegend farbige Abbildungen, deutscher Text