Monteverdi #2# Geschichte einer Schweizer Automarke

ISBN-10: 3033059538

ISBN-13: 9783033059535

 

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

95,00 € *
 
 
 
 
 

Monteverdi #2# Geschichte einer Schweizer Automarke

von Roger Gloor und Carl L. Wagner

Dieses Buch schildert eine vielfaltige Erfolgskarriere: Die eines eigenwilligen Jünglings zum Mechaniker, jene eines unverbesserlichen Autofans zum Eigenbaukonstrukteur und die eines zielgerichteten Träumers zum Rennfahrer. Und mit der gleichen Konsequenz, die ihn auf die erste Stufe der Formel 1 gebracht hatte, führte er nach "dem Unfall" seine Ambitionen als Autobauer fort ... bis hin zum international anerkannten Hersteller exklusiver Hochleistungs-Luxuswagen.

Doch wie vermochte Peter Monteverdi, der in einem Basler Vorort ansässige Garagier und Sportwagenspezialist innerhalb weniger Jahre in die Phalanx der von berühmten Namen dominierten Sportwagenmarken einzubrechen? Welche Talente und welche Energien, welche Schicksalsfügungen hatten zur einzigartigen Monteverdi-Karriere geführt?

Diese Fragen faszinierten die Automobiljournalisten Carl L. Wagner und Roger Gloor. Sie vereinbarten mit Peter Monteverdi eine Story über dessen Laufbahn zu schreiben. Aus ihr wurde das 1980 veröffentlichte erste Monteverdi-Buch. Der in Basel lebende Amerikaner Wagner erfasste aufgrund zahlreicher Gespräche Peter Monteverdis bereits ungewöhnliche Jugendzeit bis hin zur Rennfahrerlaufbahn und Karriere als Konstrukteur der MBM-Rennwagen sowie der Planung eines GT- Luxuscoupés. Der in Bern ansässige Basler Gloor übersetzte diesen Textteil und fügte den Bericht über den von der Eigenmarke geprägten Fortgang von Monteverdis Lebenswerk hinzu. Nebst den persönlichen Angaben Peter Monteverdis dienten zahlreiche Zeitungsberichte als Informationsquellen.

Wenngleich Monteverdi im Jahr 1980 erst 46 Jahre alt wurde, so hatte er doch in der Autogeschichte bereits Eingang gefunden. Eine erstaunliche Leistung! Doch die Monteverdi-Geschichte nahm ihren Fortgang; sie war weiterhin mit dem Rennsport sowie Hochleistungs- und Luxuswagen eng verknüpft. Im Jahre 1998 erlag Peter Monteverdi - erst 64-jährig - einem Krebsleiden.

Paul Berger, sein Lebensgefährte, Geschäftsleiter und Erbe hat es den Autoren ermöglicht, auch den weiteren Verlauf des spannenden Lebenswerks dieses grossen Schweizer Autokonstrukteurs aufzuzeichnen und so der Nachwelt zugänglich zu machen. An die chronologischen Schilderungen schliessen sich Auszüge aus fünf aufschlussreichen (späteren) Pressebeiträgen der beiden Autoren an. Gleichzeitig hat - nach 36 Jahren - der Buchtext von 1980 ein stilistisches "Face-Lift", einige Korrekturen sowie zahlreiche Ergänzungen erfahren. Den beiden Autoren verbleiben die Begegnungen mit Peter Monteverdi und seinen Wagen als Highlights in Erinnerung.


Buch, Hardcover, 21,5 x 30 cm, 212 Seiten, 215 farbige und 255 s/w-Abbildungen, deutscher Text