Die Geschichte des Flughafens Berlin-Schönefeld — 1945-1963

29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 3867773262
  • 9783867773263
von Horst Materna Nach dem Zweiten Weltkrieg hinterließen die Henschel Flugzeug-Werke in... mehr
Die Geschichte des Flughafens Berlin-Schönefeld — 1945-1963

von Horst Materna

Nach dem Zweiten Weltkrieg hinterließen die Henschel Flugzeug-Werke in Schönefeld einen gut ausgebauten Werkflughafen. Nach der völligen Demontage der Werksanlagen war das Areal nutzlos geworden. Durch einen Befehl der sowjetischen Besatzungsmacht kam es wieder zum Flugbetrieb. Aus bescheidenen Anfängen 1946 entstand ein moderner und internationaler Flughafen. Das Buch schildert die schweren Anfangsjahre des Flughafens Berlin-Schönefeld.

Inhalt:

  • Die Vorgeschichte
  • Schönefeld unter sowjetischer Besatzung
  • Übergang zur Friedensproduktion
  • Wieder Flugbetrieb in Schönefeld
  • Bodenreform in der SBZ
  • Sonderbaubüro IV
  • Flugverkehr im Berliner Luftraum
  • In der DDR beginnt die zivile Luftfahrt
  • Ringen um die Nutzung von Schönefeld
  • Abfertigungsanlagen in Diepensee
    IL-14
  • Entwicklung des Flugverkehrs
    An-2
    Ernst Wendt - erster Werftleiter der DLH
    Aero 45 S
  • Übernahme des gesamten Flughafens
    Dipl.-Ing.Ernst Haas - der Flughafenplaner der DLH
  • Der Staat greift ein
  • Flughafenausbau
    Iljuschin IL-18
  • Mit der S-Bahn nach Schönefeld
  • Das Ende der Deutschen Lufthansa
  • Blick in die Zukunft

Buch, Hardcover, 15,5 x 21,5 cm, 192 Seiten, 216 s/w-Abbildungen, deutscher Text