Zurück
Vor

Citroen #2# Die ersten deutschen Jahre · 1919 bis 1969

ISBN-10: 3980908291

ISBN-13: 9783980908290

 

Lieferzeit ca. 3-4 Werktage

39,90 € *
 
 
 
 
 

Citroen #2# Die ersten deutschen Jahre · 1919 bis 1969

von Immo Mikloweit

Firmengründer André Citroën erkennt früh das große Potential des deutschen Marktes. Weil aber Zollhindernisse den Import ins Deutsche Reich noch verhindern, läßt André Citroën 1926/27 vor den Toren der Stadt Köln ein eigenes Montagewerk errichten. Sofort beginnt man mit dem Aufbau eines flächendeckenden Händlernetzes. Dabei bedient sich Citroën bereits in Frankreich bewährter Werbemethoden, die aber für deutsche Bedürfnisse teilweise spektakulär modifiziert werden: Monatelang ist über dem Kölner Himmel ein Fesselbalon mit dem Schriftzug Citroën zu sehen, in Berlin sind teilweise sämliche Litfaßsäulen und Straßenbahnen gleichzeitig mit Citroën-Werbung versehen.

In Deutschland gilt Citroën trotz einer eigentlich wenig positiven Einstellung ausländischen Herstellern gegenüber aufgrund der vielfältigen Aktivitäten und einer praktisch zu einhundert Prozent aus deutschen Teilen bestehen Produktion bald als inländischer Hersteller. Auch in den dreißiger Jahren ändert sich das trotz der Machtergreifung der Nationalsozialisten nicht. Die Kölner Produktion des revolutionären Traction Avant alias "Citroën Front" kommt erst im Nachgang der Entwicklungen bei Citroën in Frankreich zum Erliegen, Citroën selbst bleibt aber bleibt - selbst in Kriegszeiten - in verminderter Form weiterhin in Deutschland aktiv.

Nach der kompletten Zerstörung des Werkes in Köln-Poll startet in den frühen Fünfzigern - anfangs sogar in Ost- und West - der Wiederaufbau. Von Köln aus werden neue Typen wie die futuristische Citroën DS, die Ente oder der Ami 6 eingeführt, die alsbald das progressive Image der Marke Citroën in Deutschland nachhaltig untermauern. Außerdem entsteht auch die Händlerorganisation neu, oft sogar mit bereits seit den Zwanzigern aktiven Citroënisten.

Mit dieser Veröffentlichung über die ersten fünf Jahrzehnte von Citroën in Deutschland erscheint ein außergewöhnlich tiefgründiges Buch zur Markengeschichte. Seltene und manchmal seit über 90 Jahren nicht mehr veröffentlichte Dokumente machen das Buch zu einer fast unglaublichen Quelle zu Citroën. Daneben runden akribisch verfasste Personenregister und Händlerverzeichnisse dieses schöne Werk ab.

Immo Mikloweit, Automobilhistoriker und langjähriger Presseattaché von Citroën Deutschland in Köln, öffnete für dieses Buch sein atemberaubendes Archiv und nimmt uns mit auf eine Reise durch die ersten Jahrzehnte von Citroën in Deutschland. Citroën, ein eindrucksvolles Stück deutscher Automobilgeschichte!


Buch, Hardcover, 21,5 x 30 cm, 196 Seiten, ca. 200 teils farbige Abbildungen, deutscher Text